Kooperationsunterstützung bwUni.digital (KUbwUni.digital)

ist eine gemeinsame Einrichtung der neun Universitäten des Landes BadenWürttemberg. KUbwUni.digital koordiniert unterschiedliche Vorhaben der Universitäten im Themenbereich der Digitalen Transformation administrativer Prozesse. Die Einrichtung ist organisatorisch an der Universität Stuttgart angesiedelt.

Am 1. Juli 2022 starteten die Universitäten gemeinsam mit den anderen staatlichen Hochschulen des Landes BadenWürttemberg das Projekt bwOZG zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG). bwOZG dient dem Aufbau eines Informations und Beratungsnetzwerks zu den Anforderungen des OZG im Themenfeld Bildung der Lebenslage Studium. Neben der Unterstützung der Umsetzung an einzelnen Universitäten und Hochschulen, soll das Netzwerk auch bei der Ausarbeitung gemeinsamer Positionen zu den Themen des OZG beitragen. Wir besetzen in diesem Zusammenhang zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die

Koordination des Gesamtprojekts bwOZG

insgesamt eine Stelle für 4 Jahre.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Abstimmung mit allen beteiligten Hochschularten zur Koordination des Gesamtprojekts und Erarbeitung abgestimmter Positionen unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen einzelner Hochschularten
  • Koordination der verschiedenen Projektgremien des Projekts bwOZG und der Hochschulen, der Definition von Arbeitspaketen, des Nachhaltens des Projektfortschritts sowie der Kommunikation der Projektergebnisse
  • Abstimmung von spezifischen Anforderungen der Universitäten und HochschulenAnalyse, Modellierung und Entwicklung von administrativen Prozessen aus einer hochschulübergreifenden Perspektive
  • Beratung bei der Anpassung der einschlägigen Prozesse an die lokalen Gegebenheiten an den Universitäten und Hochschulen
  • Mitwirkung in landes und bundesweiten Gremien zum Thema OZG, Vertretung der abgestimmten Positionen und Weitergabe der relevanten Informationen an die Projektbeteiligten


Wir bieten Gestaltungsraum bei der Arbeit in einem motivierten Team und Zusammenarbeit mit kompetenten,
interessierten Kolleginnen und Kollegen aus den Universitäten und Hochschulen des Landes. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Digitale Transformation der Hochschulen in BadenWürttemberg voranzubringen.


Wir erwarten insbesondere:

  • einen Hochschulabschluss (Universitätsdiplom, Master, Magister oder vergleichbar)
  • strukturiertes Denken
  • Kommunikationsstärke
  • sehr gute Sprachkenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Freude am Umgang mit Texten, insbesondere auch mit fachlichen und ITtechnischen Spezifikationen
  • Erfahrung in der Prozessmodellierung mit den gängigen Prozessmodellierungssprachen Arbeitserfahrungen im Umfeld von Hochschulen sind hilfreich, aber keine Voraussetzung.

Die Stelle wird bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach TV‐L 13 vergütet. Die Einstellung erfolgt zunächst auf bis zu vier Jahre befristet. Wir bieten Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz und Zugang zur exzellenten Ausstattung der Universität Stuttgart sowie ein breitgefächertes Fortbildungsangebot, eine Zusatzrente nach VBL, eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, flexible Arbeitsmodelle, einen Zuschuss zum JobTicket (BW) und vieles mehr.

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen und verfolgt außerdem die Verwirklichung der Gleichstellung und Diversität. Personen mit Familienverantwortung und Personen mit unkonventionellen Lebensläufen sowie explizit Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Eine  Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung der Universität Stuttgart.

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zum Umgang mit Bewerberdaten finden Sie unter: https://uni-stuttgart.de/datenschutz/bewerbung

Ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte in elektronischer Form (ausschließlich als PDF) an folgende E‐Mail‐Adresse:

leitung@ku-bwUni.digital


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!


r Fragen steht Ihnen Frau Ingrid Bohr unter 0711 / 68582130 zur Verfügung.